Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Projekte


Erweiterung der von-Beckerath Orgel der Dreieinigkeitskirche zu Eschweiler

Angefügt wird ein Auxiliare, spielbar auf dem neuen III. Manual, sowie eine Erweiterung des Pedals

Fertigstellung Pfingsten 2019

 
Eschweiler2.jpg
 
 
 

St. Thomas-Kirche, Berlin

 

Beckerath-Orgel (1970) 25 Register II/P

 

Generalüberholung der Orgel, Aktualisierung der Orgelelektrik


Kreuzkirche, Hamburg-Wandsbek

 

Kemper-Orgel (1962/63) 34 Register III/P

 

Generalüberholung der Orgel im Rahmen der Kirchsanierung.

Einbau einer Beckerath-Setzeranlage mit 10000 Speicherplätzen

Neubau des Fagott 16‘ und Trompete 8‘ im Pedal


St. Trinitatis, Hauptkirche Hamburg-Altona

 

Kleuker-Orgel  (1972) 45 Register III/P

 

Reorganisation der Traktur und Einbau einer elektrischen Beckerath-Setzeranlage mit 10000 Speicherplätzen.

Zusätzliche Oktavkoppeln: III/I 16‘ und 4‘, II/I 16‘ und 4‘, III/II 16‘ und 4‘, II/Ped 4‘.


Umsetzung der Willi-Peter-Orgel aus der St. Gertrud Kirche zu Stockholm / Schweden,

in die Petrikirche zu St. Petersburg / Russland

 

Orgel: 1972/73: Willi Peter, Köln

3 Manuale + Pedal, 43 Register

mechanische Tontraktur, Schleifladen,

elektrische Koppeln, elektrisches Regierwerk, neuer von-Beckerath-Setzer mit 15 000 Kombinationen

drei Tremulanten (für jedes Manualwerk) am Spieltisch stufenlos verstellbar. 

Klaviaturumfänge: Manuale C-g''' / Pedal C-f'

 

Hauptwerk 1. Man.

Schwellwerk 2. Man.

Positiv 3. Man.

Pedal

1. Gemshorn 16’

12. Offenflöte 8’

25. Musiziergedackt 8’

32. Principal 16’

2. Prinzipal 8’

13. Gedeckt 8’

26. Weidenflöte 4’

33. Subbass 16’

3. Rohrflöte 8’

14. Gemshorn 8’

27. Septade 4’

34. Octavbass 8’

4. Octave 4’

15. Coelesta 1-2f. 8’

28. Principal 2’

35. Rohrgedeckt 8’

5. Spitzflöte 4’

16. Principal 4’

29. Quinte 1 1/3’

36. Octava nazarda 4’

6. Quinte 2 2/3’

17. Rohrtraverse 4’

30. Buntcimbel 3f. ¼’

37. Gemshorn 4’

7. Octave 2’

18. Principal 2’

31. Rohrkrummhorn 8’

38. Doppelrohrflöte 2’

8. Cornett 3f. ab f°

19. Schweizerpfeife 2’

 

39. Rauschpfeife 4f. 

9. Mixtur 6f. 2’

20. Rohrgemsquinte 11/3’

 

40. Mixtur 4f.  2’

10. Scharf 4f. 1’

21. Sesquialtera 3f.

 

41. Posaune 16’

11. Trompete 8’

22. Cimbel-Mixtur 5-6f 

 

42. Trompete 8’

 

23. Basson 16’

 

43. Clarino 4’

 

24. Oboe 8’

 


 

 


 

Presbyterian Church Hanshin, Seoul, Süd-Korea

Neue Schleifenladenorgel mit 32 Registern, spielbar auf drei Manualen und Pedal

mechanische Spieltraktur, elektrisches Regierwerk, von-Beckerath-Setzeranlage

Fertiggestellt November 2016

Great Récit  Pedal
C – a''' C – a''' C – g'
Principal 16' Violprincipal 8' Principal 16'
Principal 8' Flûte harmonique 8' Subbass 16'
Rohrflöte 8' Salicional 8' Octavbass 8'
Viola da Gamba 8' Bouché en Bois 8' Gedacktbass 8'
Octave 4' Voix céleste 8' Choralbass 4'
Hohlflöte 4' Fugara 4' Octave 4'
Quinte 2 2/3' Flûte traversière 4' Mixtur IV 2 2/3'
Offenflöte 2' Sesquialtera II 2 2/3' Posaune 16'
Terz 1 3/5' Octavin 2'
Mixtur V 1 1/3' Sifflöte 1'
Trompete 8' Plein Jeu V 2'
Vox humana 8' Basson  16'
Tremulant Trompette harm. 8'
Hautbois 8'
Tremulant
Koppeln III/II, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 10.000 Kombinationen
I. Manual = Koppelmanual
Setzer- und Koppelsystem von R. v. Beckerath
 

Schlosskirche zu Ahrensburg, Hamburg, Germany,

Generalüberholung und Teilrestaurierung der Stellwagen/Marcussen-Orgel von 1640.



Holy Cross Lutheran Church, Wichita KS, USA

Zusätzliches Werk im Altarbereich der 52 Register von Beckerath Hauptorgel

Multiplexlade: Bourdon 8', Fugara 8', Prestant 4', Flute 4', Nasard 2 2/3', Doublette 2', Spanische Trompete 8'

Spielbar von dem Spieltisch der Hauptorgel

 

Einweihung am 11.Sept 2016 durch Werner Parecker, Kiel


Ev.-Luth. Kirche, Rellingen


Generalüberholung, klangliche Überarbeitung, Erneuerung der elektrischen Anlage und des Spieltisches

Fertigstellung Herbst 2015.

Der Organist - "Ein lachendes und ein weinendes Auge"

Hauptwerk Oberwerk Positiv (im Schweller)  Pedal
C – g''' C – g''' C – g''' C – f'
Principal 16' Gedeckt 8' Holzgedeckt 8' Principalbass 16'
Octave 8' Rohrflöte 4' Salicional 8' Subbass 16'
Rohrflöte 8' Octave 2' Schwebung 8' Octavbass 8'
Octave 4' Sesquialtera II Principal 4' Gedeckt 8'
Nasat 2 2/3' Sifflöte 1 1/3' Blockflöte 4' Nachthorn 4'
Waldflöte 2' Scharf III 1' Gemshorn 2' Octave 2'
Mixtur V 1 1/3' Dulcian 8' Zimbel II-III 1 1/3' Posaune 16'
Trompete 8' Tremulant Oboe 8' Trompete 8'
Tremulant
Koppeln OW/HW, POS/HW, POS/HW 16', OW/POS, POS/POS 16', OW/P, HW/P, POS/P, POS/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur elektrisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 10.000 Kombinationen
HW, OW und PED auch mit mechanischer Traktur
elektronisches Setzer- und Koppelsystem von R. v. Beckerath

 

Hanshin Presbyterian Church | Seocho-Gu, Seoul, Korea

33 Register,  3 Manuale und Pedal, mechanische Spieltraktur, elektrisches Regierwerk.

Fertigstellung 2016

Great Récit  Pedal
C – a''' C – a''' C – g'
Principal 16' Violprincipal 8' Principal 16'
Principal 8' Flûte harmonique 8' Subbass 16'
Rohrflöte 8' Salicional 8' Octavbass 8'
Viola da Gamba 8' Bouché en Bois 8' Gedacktbass 8'
Octave 4' Voix céleste 8' Choralbass 4'
Hohlflöte 4' Fugara 4' Octave 4'
Quinte 2 2/3' Flûte traversière 4' Mixtur IV 2 2/3'
Offenflöte 2' Sesquialtera II 2 2/3' Posaune 16'
Terz 1 3/5' Octavin 2'
Mixtur V 1 1/3' Sifflöte 1'
Trompete 8' Plein Jeu V 2'
Vox humana 8' Basson  16'
Tremulant Trompette harm. 8'
Hautbois 8'
Tremulant
Koppeln III/II, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 10.000 Kombinationen
I. Manual = Koppelmanual
Setzer- und Koppelsystem von R. v. Beckerath

Neues Instrument für  

St.John's Episcopal Church
Bowling Green, Ohio, USA

 

Einweihung am 31.05.2015 durch Dr. Vernon Wolcott.

I Manual

Rohrflöte 8'
Principal 4'

Mixture 1' II-III

 

II Manual

Rohflöte 4'

Gedackt 8'

Pedal

Subbass 16'

 

Koppeln
II-I, I-P, II-P 


Generalüberholung und Restaurierung der 1895 Walker Orgel in der Universität von Hamburg

I. Manual II. Manual Pedal
C – f''' C – f''' C – d'
Bordun 16' Geigenprincipal 8' Subbaß 16'
Principal 8' Salicional 8' Octavbaß 8'
Hohlflöte 8' Liebl. Gedackt 8'
Viola da Gamba 8' Flöte 4'
Octave 4' Trompete 8'
Mixtur III 2 2/3'
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur pneumatisch
Regierwerk pneumatisch
Spezielles Walcker-Orgel, ganze Orgel im Schweller

St.Katharinen Braunschweig

2014

Erweiterung der 53 Register von-Beckerath-Orgel aus dem Jahre 1980 um ein Untersatz 32'

Konzept und Umsetzung

Hauptwerk Schwellwerk Brustwerk Pedal
C – g''' C – g''' C – g''' C – g'
Subbaß 16' Prinzipal 8' Holzgedackt 8' Bordun 32'
Prinzipal 8' Gedackt 8' Blockflöte 4' Prinzipal 16'
Rohrflöte 8' Quintadena 8' Prinzipal 2' Subbaß 16'
Gemshorn 8' Spitzgambe 8' Gemshorn 2' Quintbaß 10 2/3'
Oktave 4' Oktave 4' Sifflöte 1 1/3' Oktave 8'
Nachthorn 4' Rohrflöte 4' Oktave 1' Gedackt 8'
Nasat 2 2/3' Oktave 2' Terzian II Oktave 4'
Oktave 2' Waldflöte 2' Scharf IV 2/3' Koppelflöte 4'
Mixtur VI-VIII 1 1/3' Sesquialtera II Vox humana 8' Nachthorn 2'
Scharf IV 1/2' Obertöne II Tremulant Rauschpfeife III 5 1/3'
Trompete 16' Quinte 1 1/3' Mixtur VI-VIII 2'
Trompete 8' Scharf V-VII 1' Posaune 16'
Dulzian 16' Trompete 8'
Zimbelstern Oboe 8' Trompete 4'
Krummhorn 8' Cornet 2'
Tremulant
Holzflöte  8'
Sp. Trompete 8'
Koppeln III/II, I/II, III/I, I/P, II/P, III/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles elektronisches Setzersystem
komplett midifiziert in 2015
Holzflöte 8' und sp. Trompete 8' als Soloregister auf elektrischen Relais
Münzautomat zum Abspielen von gespeicherten Musiktiteln

Neue Orgel für die 

Evangelisch-Lutherische

Martini-Gemeinde in Radevormwald SELK

Orgelweihe am Sonntag den 27.04.2014

An der Orgel: Rosemarie Zeitschner,

Annette Busch und Kantorin Antje Ney 

Hauptwerk  Schwellwerk  Pedal 
C – g’’’ C – g’’’ C – f’
Principal 8’ Gedackt 8’ Subbaß 16’
Rohrflöte 8’ Gambe 8’ Octave 8’ 
Octave 4’ Hohlflöte 4 ’ Gedackt 8’
Spielflöte 4’ Nazat 2 2/3’  Choralbass 4’
Quinte 2 2/3’ Waldflöte 2' Fagott 16’
Octave 2’ Terz  1 3/5’ 
Mixtur IV-V  1 1/3’ Quinte 1 1/3’ 
Trompete 8’ Oboe 8’
Mechanische
Spiel und 
Registertraktur

Neue Orgel für den "Raum der Stille" 

des evangelischen Krankenhauses Alsterdorf, Hamburg 

Fertigstellung November 2013

Disposition

Manual

Gedackt

Quintadena

Principal

Blockflöte

Offenflöte

Sesquialtera II

Quinte


Tremulant


C-g'''

8'

8'

4'

4'

2'

2 2/3'

1 1/3'



  Besonderheiten:

  - Geteilte Schleifen

  - 8 Kombinationen (fest)

  - Gedackt 8' als Satelliten ausgeführt

  - Altar, Kreuz, Pult und Taufbecken

 

   Design und Ausführung Von Beckerath

 

Pedal

Subbaß

Koppel I/P

 

 

16'


 


Elektrische Spiel- und Registertraktur

 


Reparatur unseres Instrumentes der Universität Las Vegas, Nevada, USA.

 

Am 24. Mai 2012 

wurde die Cs Seite des Instrumentes 

durch einen Defekt im Sprinklersystem erheblich beschädigt.

 

Die Montage erfolgte während der Semesterferien 2013.

Am 04.07.2013 wurden die Reparaturarbeiten fertiggestellt.


Eine neue Orgel für die St. Georg- und- Mauritiuskirche in Flemhude

Das historische Gehäuse wird übernommen.

Das mechanische Schleifladeninstrument erhält 20 Register verteilt auf drei Werke.

Diese werden mechanisch über zwei Manuale und Pedal betätigt.

Das Einweihungskonzert am 30.06.2013 wurde von Professor Wolfgang Zerer gespielt

und durch Andreas Bronnmann ergänzt.

Hauptwerk Positiv Pedal
C – g''' C – g''' C – g'
Principal 8' Gedackt 8' Subbaß 16'
Doppelflöte 8' Fugara 8' Principal 8'
Octave 4' Geigenprincipal 4' Gedackt 8'
Blockflöte 4' Flöte 4' Octave 4'
Spitzquinte 2 2/3' Flagelot 2' Posaune 16'
Superoctave 2' Quinte 1 1/3' Trompete 8'
Terz 1 3/5' Oboe 8'
Mixtur III 1 1/3' Tremulant
Trompete 8'
Tremulant
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch
Spezielles Octave 4' und Trompete 8' im Pedal Transmission aus dem HW

Ein musikalisches Denkmal für eine gefallene, junge Soldatin.

 

Am 30. August erhielt eine kanadische Soldatin, die weit von der Heimat im Kampfeinsatz in Afghanistan verstarb, 

eine besondere Ehrung. In der anglikanischen Kathedrale von St. Luke's in Sault Ste. Marie, Ontario,

wurde eine neue Orgel in Gedenken an Captain Nicola Goddard eingeweiht.

I. Manual II. Manual Pedal
C – f''' C – f''' C – f'
Rohrflöte 8' Gedackt 8' Subbass 16'
Nazard 2 2/3' Rohrflöte 4'
Terz 1 3/5'
Tremulant für beide Manuale
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch

Generalüberholung und Reorganisation der Breil Orgel in der Pfarrkirche St. Stephanus zu Hamm-Heessen 2012

Hauptwerk Schwellwerk Pedal
C – g''' C – g''' C – g'
Quintade 16' Diapason 8' Untersatz 32'
Principal 8' Salicional 8' Principal 16'
Gambe 8' Rohrflöte 8' Subbaß 16'
Spitzflöte 8' Voix céleste 8' Octave 8'
Gedackt 8' Principal 4' Gedacktbaß 8'
Octave 4' Flûte octaviante 4' Octave 4'
Gedacktflöte 4' Octavin 2' Posaune 16'
Octave 2' Sesquialtera II 2 2/3' Trompete 8'
Mixtur IV-VI 1 1/3' Plein Jeu IV-V 2'
Trompette 8' Trompette harm. 8'
Basson-Hautbois 8'
Clairon 4'
Tremulant
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur elektrisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Setzer mit 10.000 Kombinationen

Neue Orgel für die Ev.-luth. Christuskirchengemeinde in Husum, Schleswig-Holstein

mech. Spiel- und Regierwerk, 11 Register, II Manual/Ped.; 

 

I Manual C-g’’’

 


Bourdon

Montre

Flûte harm.

Bourdon

Prestant

Doublette

Tremulant

 

 

 

16’

8’

8’

8’

4’

2’

II Manual C-g’’’

Schwellwerk

 

Cor de Nuit

Viole de Gambe

Voix célèste

Flûte octaviante

Basson Hautbois

 

 


8’

8’

8’

4’

8'

Pedal C-f’

 

 

Bourdon

Transm.

 

 


16’

 

Fertigstellung Ostern 2012

Einweihungskonzert am 15.04.2012 mit Kai Krakenberg.

Es wurden Werke von Bach, Widor, Vierne und Dubois präsentiert.

Die geringe Größe des Kapellenraumes erforderte eine außerordentliche Lösung.

Inspiriert durch die "Salonorgeln" des berühmten, französischen Orgelbauers Aristide Cavaillé-Coll (1811-1899),

wurde in Husum die Ästhetik seines französisch-romantischen Klangkonzepts umgesetzt.

Eine zeitgemäße Synthese war bei der Realisierung oberstes Gebot.


Neubau einer 35-registrigen Orgel für die John Septimus Roe Anglican Community School,

Mirrabooka, West Australien. III Manuale/Pedal, mech. Traktur, elektr. Regierwerk, 2011

Grande Orgue

 

Montre 

Montre 

Flûte conique

Prestant

Flûte

Doublette

Fourniture V

Trompette

Tremblant

 


16’

8’

8’

4’

4’

2’

2’

8’

Récit


Flûte allemande

Bourdon

Gambe conique

Voix Célèste

Prestant

Flûte octaviante

Octavin

Plein jeu V

Basson

Trompette harmonique

Hautbois

Tremblant



16’

8’

8’

8’

4’

4’

2’

2 2/3’

16’

8’

8’

Positif


Harmonique Flûte

Bourdon

Cor de Nuit

Nazard

Flûte

Tierce

Trompette

Cromorne

Tremblant

 


8’

8’

4’

2 2/3’

2’

1 3/5’

8’

8’

Pedal


Principalbasse

Soubasse

Octavbasse

Gedacktbasse

Quintbasse

Choralbasse

Mixtur IV

Posaune


Mechanical Tracker 

Electrical stop action

Electronical Setter

Crescendo

Touchscreen



16’

16’

8’

8’

5 1/3’

4’

2 2/3’

16’


Neue von Beckerath Orgel für die SELK,

Immanuelsgemeinde Groß Oesingen, Deutschland

Hauptwerk Oberwerk Pedal
C – g''' C – g''' C – f'
Principal 8' Gedeckt 8' Subbass 16'
Rohrflöte 8' Salicional 8' Octavbass 8'
Octave 4' Hohlflöte 4' Gedacktbass 8'
Blockflöte 4' Sesquialtera II 2 2/3' Fagott 16'
Octave 2' Waldflöte 2'
Mixtur III-IV 1 1/3' Quinte 1 1/3'
Trompete 8' Tremulant
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch

Neubau einer Orgel mit 45 Registern für das 

Röm.-kath.Pfarramt Garsten, Österreich

Unter Beibehaltung der historischen Gehäuse

 Einweihung: 8.Dezember 2009

Hauptwerk Schwellwerk Rückpositiv Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Bordun 16' Violprincipal 8' Gedackt 8' Untersatz 32'
Principal 8' Salicional 8' Quintade 8' Principal 16'
Rohrflöte 8' Bourdon 8' Principal 4' Subbaß 16'
Gamba 8' Voix céleste 8' Rohrflöte 4' Octavbaß 8'
Flûte harm. 8' Fugara 4' Sesquialtera II 2 2/3' Gedacktbaß 8'
Octave 4' Flûte octaviante 4' Waldflöte 2' Choralbaß 4'
Spitzflöte 4' Nazard 2 2/3' Quinte 1 1/3' Hintersatz IV 2 2/3'
Quinte 2 2/3' Octavin 2' Scharf IV 1' Posaune 16'
Superoctave 2' Tierce 1 3/5' Cromorne 8' Trompete 8'
Cornet V 8' Plein Jeu V 2' Tremulant
Mixtur VI 1 1/3' Basson 16'
Trompete 16' Trompette harm. 8'
Trompete 8' Hautbois 8'
Tremulant Tremulant
Koppeln I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Zimbelstern, Nachtigall, Chimes im SW
Elektronisches Setzersystem mit 30.000 Kombinationen

Generalüberholung und Erweiterung der Beckerath Orgel

im Mariendom zu Hamburg

 

Einweihungskonzert am 22.11.2008 mit Domorganist, Prof. Eberhard Lauer

Hauptwerk Schwellwerk Neues Schwellwerk Kronwerk Pedal
C – g''' C – g''' C – g''' C – g''' C – f'
Prinzipal 16' Gedackt 16' Flûte allemande 16' Gedackt 8' Bourdon 32'
Oktave 8' Violprinzipal 8' Flûte harmonique 8' Quintadena 8' Prinzipal 16'
Spielflöte 8' Gemshorn 8' Viola da Gamba 8' Prinzipal 4' Subbass 16'
Oktave 4' Schwebung 8' Voix céleste 8' Rohrflöte 4' Quinte 10 2/3'
Hohlflöte 4' Rohrflöte 8' Principal 4' Oktave 2' Oktave 8'
Quinte 2 2/3' Oktave 4' Fugara 4' Nasat 1 1/3' Rohrgedackt 8'
Oktave 2' Blockflöte 4' Traversflöte 4' Sifflöte 1' Oktave 4'
Flachflöte 2' Nasat 2 2/3' Octavin 2' Sesquialtera II Nachthorn 2'
Mixtur VI 2' Waldflöte 2' Cornet V 8' Scharf IV Rauschpfeife III 4'
Zimbel III 1/2' Terz 1 3/5' Plein Jeu V 2' Krummhorn 8' Mixtur VI 2 2/3'
Trompete 16' Septime 1 1/7' Trompette harm. 8' Schalmei 4' Co. Bombarde 32'
Trompete 8' Mixtur V 1 1/3' Vox humana 8' Tremulant Posaune 16'
Englisch Horn 16' Clairon harm. 4' Fagott 16'
Oboe 8' Tremulant Trompete 8'
Tremulant Trompete 4'
Koppeln IV/II, III/II, I/II, I/P, II/P, III/P, IV/P,  IV/IV 16', IV/IV 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 4000 Kombinationen
2008: Neubau Schwellwerk und Ergänzung beide 32' im Pedal

Neue Orgel für die "Presbyterian Church of Mt. Kisco", NY, USA

Einweihungskonzert am 11. Oktober, 2008

durch Anthony Newman

Technische Beschreibung

III/P, 40 Register/ 52 ranks

Mechanische Spiel-, elektr.- Registertraktur

Grand Orgue Récit  Positif  Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Montre 16' Flûte allemande 16' Diapason 8' Bourdon 32'
Montre 8' Salicional 8' Flûte harmonique 8' Montre 16'
Bourdon 8' Bourdon 8' Prestant 4' Soubasse 16'
Octave 4' Voix céleste 8' Doublette 2' Montre 8'
Flûte conique 4' Prestant 4' Larigot 1 1/3' Flûte 8'
Doublette 2' Flûte octaviante 4' Fourniture III 1' Octave 4'
Cornet III 2 2/3' Octavin 2' Trompette 8' Contra Bombarde 32'
Gr. Fourniture V 1 1/3' Plein Jeu V 2' Cromorne 8' Bombarde 16'
Basson 16' Bombarde 16' Tremblant Trompette 8'
Trompette 8' Trompette harm. 8'
Tremblant Hautbois 8'
Clairon harm. 4'
Tremblant
Koppeln I/II, III/II, I/P, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Zimbelstern
Setter system with 4000 combinations

Neue Orgel für: " THE HEAVENLY DREAM METHODIST CHURCH"

in Incheon, nahe Seoul, Süd Korea

Fertigstellung 21. Mai 2008

48 Register, III/P, elektrische Spiel- und Registertraktur

Great Swell Positiv Pedal
C – a’’’ C – a’’’ C – a’’’ C – g’
1.     Bordun 16’ 14.  Flûte allemande 16’ 30.  Principal 8’ 40.  Untersatz 32’
2.     Principal 8’ 15.  Violprincipal 8’ 31.  Gedackt 8’ 41.  Principal 16’
3.     Principal Célèste 8’ 16.  Salicional 8’ 32.  Principal 4’ 42.  Subbass 16’
4.     Rohrflöte 8’ 17.  Bourdon 8’ 33.  Blockflöte 4’ 43.  Octavbass 8’
5.     Viola da Gamba 8’ 18.  Voix célèste 8’ 34.  Waldflöte 2’ 44.  Spielflöte 8’
6.     Octave 4’ 19.  Fugara 4’ 35.  Sesquialtera II 2 2/3’ 45.  Choralbass 4’
7.     Hohlflöte 4’ 20.  Flûte octaviante 4’ 36.  Larigot 1 1/3’ 46.  Mixtur IV 2 2/3’
8.     Quinte 2 2/3’ 21.  Nazard 2 2/3’ 37.  Scharf IV 1’ 47.  Posaune 16’
9.     Superoctave 2’ 22.  Octavin 2’ 38.  Cromorne 8’ 48.  Trompete 8’
10.  Cornet V 8’ 23.  Tierce 1 3/5’ 39.  Cymbel
11.  Mixtur V 1 1/3’ 24.  Plen jeu V 2’
12.  Trompete 8’ 25.  Basson 16’ Tremulant
13.  Span. Trompete 8’ 26.  Trompette harm. 8’
27.  Hautbois 8’
Tremulant 28.  Clarion 4’
29.  Chimes
Tremulant

Neue Orgel für die Kapelle des Marlborough College, Wiltshire, England

Fertigstellung Februar 2007

Einweihungskonzert am 04.02.2007 durch Simon Preston 

Great Swell Positif  Solo (enclosed)
C – c''' C – c'''' C – c'''' C – c''''
Großprincipal 16' Flûte allemande 16' Prestant 8' Harmonic Flute 8'
Principal 8' Bourdon 8' Holzgedeckt 8' Flûte céleste 8'
Principal céleste 8' Flûte ouvrit 8' Prestant 4' Concert Flute 4'
Rohrgedeckt 8' Viole d'Orchestre 8' Spielflöte 4' Trumpet 8'
Viola da Gamba 8' Aeoline 8' Nasat 2 2/3' Clarinet 8'
Octave 4' Voix céleste 8' Terz 1 3/5' Voix humaine 8'
Waldflöte 4' Fugara 4' Gemshorn 2' Tuba 8'
Quinte 2 2/3' Flûte octaviante 4' Larigot 1 1/3' Tremulant
Superoctave 2' Nazard 2 2/3' Scharf IV 1'
Cornet V 8' Octavin 2' Cromorne 8'
Mixtur V 1 1/3' Tierce 1 3/5' Tremulant
Cymbel III 2/3' Sifflet 1' Pedal
Bombarde 16' Harmonia aeth. III 2 2/3' C – g'
Trompete 8' Plein Jeu V 2' Untersatz 32'
Clarine 4' Basson 16' Principalbaß 16'
Tremulant Trompette harm. 8' Offenflöte 16'
Hautbois 8' Octavbaß 8'
Clairon 4' Flötenbaß 8'
Tremulant Choralbaß 4'
Mixtur V 4'
Co. Bombarde 32'
Bombarde 16'
Fagott 16'
Posaune 8'
Elektrische Koppeln IV/II, III/II, I/II, III/I, IV/III,I/P, II/P, III/P, IV/P,  III/II 16', III/II, 4', III/III 16', III/III 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Tuba 8' Solo high wind pressure
Principalbaß 16' Pedal transmission Great
electronic setter system

Beckerath Übungsorgel

für das Teatro Carlos Gomes, Blumenau, Brasilien

I. Manual II. Manual Pedal
C – f''' C – f''' C – f'
Rohrflöte 8' Blockflöte 4' angehängt
Prestant 4' Krummhorn 8'
Offenflöte 2'
Tremulant für beide Manuale
Koppeln II/I, I/P, II/P
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch
Stimmung gleichschwebend

Neue Orgel für die First Methodist Church

in Won Ju/ Südkorea. Fertigstellung September 2006

Hauptwerk Schwellwerk Pedal
C – a''' C – a''' C – f'
Principal 8' Rohrflöte 8' Subbaß 16'
Spielflöte 8' Salicional 8' Oktavbaß 8'
Octave 4' Hohlflöte 4' Offenflöte 8'
Spitzflöte 4' Principal 2' Choralbaß 4'
Quinte 2 2/3' Sesquialtera II 2 2/3' Rauschpfeife IV 2 2/3'
Offenflöte 2' Scharf IV 1' Fagott 16'
Mixtur V 1 1/3' Hautbois 8'
Trompete 8' Tremulant
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Chimes im SW
Elektronisches Setzersystem mit 4000 Kombinationen

Stolz präsentieren wir unser neues Meisterwerk in Kondopoga (Russland)

Einweihung am 18/19.Dezember 2005

Konzerte von Prof. Daniel Zaretsky (St. Petersburg) und

Prof. Philippe Brandeis (Paris)

 Alle Vergoldungen wurden mit 24 Karat Blattgold erstellt.

Grand Orgue Positif Pedal
C – f’’’ C – f’’’ C – f'
Bourdon 16’ Bourdon 8’ Soubasse 16'
Montre 8’ Montre 4’
Bourdon 8’ Flûte 4’
Prestant 4’ Nazard 2 2/3'
Flûte 4’ Doublette 2'
Doublette 2’ Tierce 1 3/5'
Cornet V 8’ Larigot 1 1/3'
Fourniture IV 1 1/3’ Cromorne 8’
Trompette 8’ Tremblant
Voix humaine 8’
Tremblant
Koppeln II/I, I/P, II/P
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch
Spezielles Zimbelstern

Neue Orgel in der ev.-luth. Erlöserkirche zu Halstenbek (bei Hamburg)

Orgelweihe am 23. Oktober 2005

Hauptwerk Schwellwerk Pedal
C – g''' C – g''' C – f'
Principal 8' Bordun 8' Subbaß 16'
Rohrflöte 8' Salicional 8' Octave 8'
Octave 4' Voix céleste 8' Flötenbaß 8'
Traversflöte 4' Principal 4' Choralbaß 4'
Octave 2' Hohlflöte 4' Posaune 16'
Mixtur IV-V 1 1/3' Nazard 2 2/3'
Trompete 8' Waldflöte 2'
Tremulant Terz 1 3/5'
Quinte 1 1/3'
Oboe 8'
Tremulant
Koppeln II/I, I/P, II/P, II/I 16'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch

Am Ostersonntag ,27 März 2005, weihten wir das neue Instrument

in Aurora, Nebraska, für die Aurora United Methodist Church ein.

Great Swell Positif Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Bordun 16' Flûte allemande 16' Holzgedackt 8' Principal 16'
Principal 8' Violprincipal 8' Rohrflöte 4' Subbaß 16'
Rohrflöte 8' Salicional 8' Principal 2' Octavbaß 8'
Octave 4' Bordun 8' Sesquialtera II 2 2/3' Spielflöte 8'
Spitzflöte 4' Voix céleste 8' Waldflöte 2' Choralbaß 4'
Quinte 2 2/3' Fugara 4' Larigot 1 1/3' Hintersatz IV 2 2/3'
Offenflöte 2' Flûte octaviante 4' Scharf IV 1' Posaune  16'
Mixtur V 1 1/3' Nazard 2 2/3' Dulcian 8'
Trompete 8' Octavin 2' Tremulant
Tierce 1 3/5'
Plein Jeu V 2'
Basson 16'
Trompette harm. 8'
Hautbois 8'
Tremulant
Koppeln I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch

Neues Instrument für das Beam Music Center der Universität

in Las Vegas, Nevada, USA.

Die Orgel ist ausgestattet mit 38 Registern, III/P, mechanischer Spiel-, elektr. Registertraktur

Die Einweihungskonzerte fanden statt am 01, 04,05. Oktober 2004, präsentiert von Herrn

Daniel Zaretsky, Organist der St. Petersburger Philharmonie.

Hauptwerk C-a’''

 

Schwellwerk C-a’''

 

Positiv C-a’''

 

Pedal C-g’

 

Bordun

Principal

Rohrflöte

Octave

Spitzflöte

Quinte

Offenflöte

Mixtur V

Trompete

16’

8’

8’

4’

4’

2 2/3’

2’

1 1/3’

8’

Flûte allemande

Violprincipal

Salicional

Bordun

Voix célèste

Fugara

Flûte octaviante

Nasard

Octavin

Tierce

Plein jeu V

Basson

Trompette harm.

Hautbois

Tremulant

16’

8’

8’

8’

8’

4’

4’

2 2/3’

2’

1 3/5’

2’

16’

8’

8’

Holzgedackt

Rohrflöte

Principal

Sesquialtera II

Waldflöte

Larigot

Scharf IV

Dulcian

Tremulant

8’

4’

4’

2’

1 1/3’

1’

8’

Principal

Subbaß

Octavbaß

Spielflöte

Choralbaß

Hintersatz IV

Posaune

16’

16’

8’

8’

4’

2 2/3’

16’


Erstes, zusätzliche Werk für die"Von Beckerath" Orgel in Kondopoga, Russland

Die, im Jahre 2001 fertiggestellte Orgel hat ein zusätzliches Antiphon Werk erhalten.Es wurde hoch hinter der Bühne installiert und ist sowohl von dem bestehenden Spieltisch auf wahlweise zuzuordnendem Manual, als auch auf einem neuen,mobilen, viermanualigen, elektrischen Spieltisch anzuspielen.


Neue Hausorgel für Mr. Stephen J. Ketterer, Washington Ct, USA

Montagebegin am 1. April, 2003. Abschluß der Intonation Ende Juni 2003

Das Instrument ist ausgestattet mit: 33 Registern, mechanischer Spiel-

und elektrischer Registertraktur. III Man./P. Setzersystem mit 4000 Kombinationen.

 

 

Hauptwerk

Recit

Solo

Pedal

Montre

Principal

Princip.Celeste

Gedeckt

Octave

Rohrflöte

Nasat

Offenflöte

Terz

Mixture V

Trumpet

Tremblant

16'

8'

8'

8'

4'

4'

22/3'

2'

13/5'

2'

8'

Salicional

Chimney flute

Voix celeste

Prestant

Flute conique

Flageolett

Plein Jeu IV

Tromp.harmon.

Hautbois

Tremblant

8'

8'

8'

4'

4'

2'

1'

8'

8'

Flute harmonique

Cor de Nuit

Cornet V

Cymbale II

English Horn

Cromorne

Tremblant

8'

4'

8'

2/3'

16'

8'

Principal

Soubasse

Octave

Flute

Choralbass

Bombarde

Trumpet

16'

16'

8'

8'

4'

16'

8'

Great II Récit I Solo III Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Montre 16' Salicional 8' Flûte harmonique 8' Principal 16'
Principal 8' Chimney Flute 8' Cor de Nuit 4' Soubasse 16'
Principal céleste 8' Voix céleste 8' Cornet V 8' Octave 8'
Gedeckt 8' Prestant 4' Cymbale II 2/3' Flute 8'
Octave 4' Flûte conique 4' English Horn 16' Choralbass 4'
Rohrflöte 4' Flageolett 2' Cromorne 8' Bombarde 16'
Nasat 2 2/3' Plein Jeu IV 1' Tremulant Trumpet 8'
Offenflöte 2' Trompette harm. 8'
Terz 1 3/5' Hautbois 8'
Mixture V 2' Tremulant 8'
Trumpet
Tremulant
Koppeln I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, I/II 16', I/II 4', III/II 4', I/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 4000 Kombinationen

Neues Instrument für die Johanneskapelle Adendorf, bei Hamburg, Oktober 2002

Die Orgel ist ausgestattet mit 7 Registern, I/P, mech. Spiel- und Registertraktur,

geteilte Schleifen c'/cs', Transponiereinrichtungl 415 Hz- 440 Hz- 465 Hz, Pfeifenwerk nach historischen Richtlinien gefertigt, modifizierte Kellner-Stimmung.

Manualwerk Pedal
C – d''' C – d'
Holzgedackt 8' angehängt
Quintade 8'
Principal 4'
Rohrflöte 4'
Gemshorn 2'
Sesquialtera II
Quinte 1 1/3'
Tremulant
Traktur mechanisch
Regierwerk mechanisch
Stimmung Bach-Kellner
Spezielles geteilte Schleifen h°/c'
Transponiereinrichtung für 415 und 465 Hz

Die "HOLY CROSS LUTHERAN CHURCH" in WICHITA, KANSAS, USA.

Das 50 Register Instrument mit mechanischer Spiel- und elektrischer Regierwerkstraktur wurde am 8 September 2002 eingeweiht.

Great Swell Positif  Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Bordun 16' Flûte allemande 16' Gedackt 8' Untersatz 32'
Principal 8' Violprincipal 8' Principal 4' Principal 16'
Viola da Gamba 8' Flûte harmonique 8' Rohrflöte 4' Subbaß 16'
Rohrflöte 8' Flûte céleste 8' Sesquialtera II 2 2/3' Octavbaß 8'
Octave 4' Salicional 8' Waldflöte 2' Gemshorn 8'
Spitzflöte 4' Bourdon 8' Larigot 1 1/3' Choralbaß 4'
Quinte 2 2/3' Voix céleste 8' Sifflet 1' Hintersatz IV 2 2/3'
Octave 2' Fugara 4' Scharf IV 2/3' Posaune 16'
Cornett V 8' Flûte octaviante 4' Klarinette 8' Trompete 8'
Mixtur V 1 1/3' Flageolett 2' Dulcian 8' Trompete 4'
Zimbel III 2/3' Cornett II 2 2/3' Tremulant
Fagott 16' Plein Jeu V 2'
Trompete 8' Basson 16'
Tremulant Trompette harm. 8'
Hautbois 8'
Clairon 4'
Chimes
Tremulant
Koppeln III/II, I/II, III/I, I/P, II/P, III/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', I/II 16', III/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 4000 Kombinationen

asdasdasd

New Beckerath Organ at the Episcopal Cathedral Center of St. Paul in Los Angeles, Ca.

 

This instrument initially was designed as a "house organ".

 

Completed in April 2001,it was first set up at the St. Michels Church NY,for display.

 

In 2004 it moved to its final home at the Cathedral Center, Los Angeles.

 

 

I. Manual C - g'''

II. Manual C - g'''

 

III. Manual C - g'''

 

Pedal C - g'

 

Coupler manual

Quintadena

Principal

Rohrflöte

Octave

Blockflöte

Nasat

Waldflöte

Mixtur IV

Trompete


Tremulant

16’

8’

8’

4’

4’

2 2/3’

2’

1 1/3’

8’

Holzgedackt

Koppelflöte

Sesquialtera II

Principal

Quinte

Cymbel III

Dulcian


Tremulant

8’

4’


2’

1 1/3’

1/2’

8’

Subbaß

Holzflöte

Choralbass

Mixtur III

Fagott

Trompete

16’

8’

4’

2’

16’

8’

II. Manual III. Manual Pedal
C – g''' C – g''' C – g'
Quintadena 16' Holzgedackt 8' Subbass 16'
Principal 8' Koppelflöte 4' Holzflöte 8'
Rohrflöte 8' Sesquialtera II 2 2/3' Choralbass 4'
Octave 4' Principal 2' Mixtur III 2'
Blockflöte 4' Quinte 1 1/3' Fagott 16'
Nasat 2 2/3' Cymbel III 1/2' Trompete 8'
Waldflöte 2' Dulcian 8'
Mixtur IV 1 1/3' Tremulant
Trompete 8'
Tremulant
Koppeln III/II, II/P, III/P
Stimmung Bach-Kellner
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem mit 4000 Kombinationen
I. Manual = Koppelmanual
Zimbelstern

Russland Kondopoga Big

Hauptwerk Schwellwerk Positiv Antiphon Pedal
C – a''' C – a''' C – a''' C – a''' C – g'
Prinzipal 16' Bourdon 16' Prinzipal 8' Salicet 16' Untersatz 32'
Oktave 8' Flûte harmonique 8' Gedackt 8' Ital. Principal 8' Prinzipal 16'
Gemshorn 8' Viola da Gamba 8' Dolce 8' Aeoline 8' Subbaß 16'
Rohrflöte 8' Bourdon 8' Oktave 4' Doppelflöte 8' Okatve 8'
Oktave 4' Voix céleste 8' Rohrflöte 4' Nachthorn 4' Gemshorn 8'
Spitzflöte 4' Flûte octaviante 4' Nazard 2 2/3' Flauto dolce 4' Oktave 4'
Quinte 2 2/3' Fugara 4' Gemshorn 2' Nasat harm. 2 2/3' Rauschpfeife IV 2 2/3'
Oktave 2' Flageolett 2' Tierce 1 3/5' Terz harm. 1 3/5' Posaune 16'
Flachflöte 2' Cornett II 2 2/3' Larigot 1 1/3' Harmonia aeth. III 2 2/3' Fagott 16'
Cornett V 8' Plein Jeu V 2' Sifflett 1' Tuba mirabilis 8' Trompete 8'
Mixtur V 1 1/3' Basson 16' Scharf IV 2/3' Clarinette 8' Trompete 4'
Trompete 16' Trompette harm. 8' Cromorne 8' Glockenspiel
Trompete 8' Oboe 8' Musette 4'
Tremulant Voix humaine 8' Tremulant
Clairon 4'
Tremulant
Bombardwerk
C – a'''
Trompeta Magna 16'
Orlos 8'
Clairon 4'
Koppeln III/II, I/II, IV/II, III/I, IV/I, IV/III, I/P, II/P, III/P, IV/P, III/II 16', III/II 4', III/III 16', III/III 4', IV/III 16', IV/III 4', IV/IV 16', IV/IV 4', II/P 4', III/P 4', IV/P 4'
Stimmung gleichschwebend
Traktur mechanisch
Regierwerk elektrisch
Spezielles Elektronisches Setzersystem
2. fahrbarer Spieltisch mit vier Manualen für die Bühne
Ergänzung Antiphon (2003) und Bombardwerk (2004)